Der Schlossverein

Gründung

Am 26. Mai 1857, dem Geburtstag der Gemahlin Auguste, zog Großherzog Friedrich Franz II. feierlich in das um- und neugebaute Schloss ein. Dieses historische Ereignis nahmen 1991 Freunde des Schweriner Schlosses zum Anlass, einen Verein zu gründen.

Siehe auch: Vorstand

Ziele des Vereins

Wahrung und Förderung der kulturellen und historischen Bedeutung des Schweriner Schlosses sowie des Burg- und Schlossgartens.

Ideelle und – entsprechend der Möglichkeiten – auch materielle Unterstützung aller Belange, die dem Bestandschutz des Denkmals dienen.

Ankauf und Restaurierung von historischen Kunstwerken und Sachzeugen u.a. zur Ausstattung der Museumsräume und der Schlosskirche.

Siehe auch: Satzung und Spendenobjekte

Aktivitäten des Vereins

Im Rahmen der Vereinsarbeit haben sich einige Arbeitsgruppen gebildet, die zu verschiedenen Themen des Hoflebens in Schwerin und des Lebens in der Glanzzeit des Hofes in Schwerin recherchieren. Auch interessierte Mitglieder des Vereins forschen den Spuren des Hauses Mecklenburg-Schwerin nach. Die Ergebnisse dieser Arbeiten sollen hier vorgestellt werden.

Beitragsordnung

Jahresbeitrag :                                                        30 Euro
Institutionen und Firmen.                                   150 Euro
Rentner, Auszubildende und Arbeitslose:           10 Euro

Siehe auch: Angebote für Vereinsmitglieder