Die Schabracken im Thronsaal

Das Wort „Schabracke“ steht hier für ein Accessoire in einem Raum. Sie ist ein Querbehang an einem Fenster, der als Stoffleiste zur Verdeckung der Gardinenstange bzw. einer anderen Aufhängung dient.

Einst zierten den Thronsaal im Schweriner Schloss vier Schabracken. Sie waren jeweils in den Rundbogensegmenten über den dreigliedrigen Fenstern, zwei auf der Hofseite und zwei an der Seeseite, angebracht.

schabracke1

Foto: I. Grempler

Die Schabracken gingen verloren

Bei den Restaurierungsarbeiten in den 70-er Jahren wurden die Schabracken demontiert und nicht wieder aufgehängt. Fast 30 Jahre später werden drei der Schabracken zusammengerollt auf einem Dachboden wiedergefunden. Sie waren durch Schmutz und Lichteinwirkung stark beschädigt. Die erhalten gebliebenen Papiermaché-Verzierungen waren nur noch stellenweise vorhanden. Die vierte Schabracke galt zunächst als verschollen. Die Schabracke wurde im Oktober 2016 überraschend wiedergefunden. Die ehemals an den Fenstern angebrachten Seitenschals gingen leider verloren.

schabracke2

Foto: K. Wachtel

Das Ziel: Die Wiederherstellung der fehlenden Schabracken

Die erste, im besten Zustand befindliche Schabracke konnte in den Jahren 2012-2014 restauriert werden. Die Kosten dafür betrugen ca. 33.500 €.  Die Finanzierung erfolgte durch die Hamburger gemeinnützige Feldtmann Kulturell GmbH und aus Spendenmitteln, die der Landtag Mecklenburg-Vorpommern durch Führungen sammeln konnte.

Das restauratorische Konzept sieht vor, zunächst die am besten erhaltene Schabracke wiederherzustellen. Danach folgt die Rekonstruktion der stärker geschädigten Schabracken.

Die Kosten für die nächste Schabracke sind auf ca. 35.500 € geschätzt. Für die dann folgende sind geringere Kosten zu erwarten, da die Formen für die Rekonstruktion des Papiermachés wieder verwendet werden können. Die Gesamtkosten für die zwei zu restaurierenden und die zu rekonstruierende Schabracke werden mit ca. 85.000 € geschätzt.

Der Verein der Freunde des Schweriner Schlosses hat sich das Ziel gesetzt, sich für die Wiederherstellung der Schabracken einzusetzen. Nur mit Hilfe von Spenden und Fördermitteln kann dieses ehrgeizige Vorhaben umgesetzt werden.

Projektbeschreibung Schabracken Langform 10.03.16

Helfen auch Sie mit Ihrer Spende mit, dieses Ziel zu erreichen!

 Spendenkonto:

Verein der Freunde des Schweriner Schlosses e.V.
Sparkasse Mecklenburg
Konto-Nummer: 310035538
BLZ: 140 520 00
IBAN: DE81 1405 2000 0310 0355 38

Verwendungszweck: Schabracken